Tutorial

Integration von FES-Flugzeugen in den OLC-Betrieb

Dies war deshalb nicht so ganz einfach, weil durch den niedrigen Geräuschpegel des Elektromotors der Motorlaufnachweis nur über das im Logger eingebaute Mikrophon nicht ausreichend ist und durch eine weitere elektrische Messung über einen separaten Sensor erfolgen muss. Besonders markant ist dabei, dass sowohl das elektrische Signal, als auch das akustische Signal im Logger gespeichert wird und der OLC-Server beides dann auch ausliest.
Als einziger Sensor für dieses Verfahren ist im OLC der Sensor MOP2 von LXNAV zugelassen.
Das heißt dann, dass der OLC-Server bei der Flugmeldung eines FES-Flugzeuges prüft, ob der Sensor MOP2 korrekt aufgezeichnet hat.

 

Der Sensor MOP2 von LXNAV
 
Folgende FES-Typen sind im OLC-System angelegt:
> miniLAK-FES
> Ventus-2cxa 15m FES
> Ventus-2cxa 18m FES
> Ventus-3 F 15m
> Ventus-3 F 18m
> Discus-2c 15m FES
> Discus-2c 18m FES
> JS 3 FES
> JS 3 FES 18m
> LAK-17B FES 15m
> LAK-17B FES 18m
> LAK-17B FES 21m
> HPH 304 ES Shark
> LS8-e 18m
 
Die Wertung selbst erfolgt nach den üblichen OLC-Regeln.
Damit sind FES-Flugzeuge chancengleich in den OLC-Betrieb integriert!
 

OLC-Stories - jetzt werden deine Flüge für alle zum Erlebnis!

Es ist ein richtungsweisendes Mammut-Projekt, das die Macher des OLC in den vergangenen Monaten auf die Beine gestellt haben. Nun ist es endlich so weit - wir präsentieren euch: Die OLC-Stories! Vorbei sind die Zeiten, in denen ihr euch mit der guten und bewährten, aber wenig spannenden Fluginfo zufrieden geben musstet. Mit den OLC-Stories erweckt ihr eure Flüge mit Fotos, Videos und Kommentaren zum Leben!

Zentrales Element der Story ist der Zeitstrahl neben der Karte, der mitwandert, wenn ihr mit der Maus über den Track fahrt. Der Clou an der Sache: Die Elemente eurer Story werden per GPS-Koordinaten und Aufnahmezeit (Meta-Daten) automatisch an die Stelle im Track und damit auch im Zeitstrahl eingefügt, an der sie entstanden sind. So machen die OLC-Stories eure Flüge für jedermann erlebbar!
Im ersten Schritt starten wir die OLC-Stories mit Fotos und Foto-Kommentaren. Doch damit  nicht genug - im nächsten Schritt folgen weiteren Funktionen wie Videos und auch eine Like-Funktion. Seid gespannt - wir haben noch eine ganze Menge vor!
Was ihr tun müsst? Nichts weiter als an eurem Smartphone oder eurer Digitalkamera die Standort-Funktion (GPS-Koordinaten und Aufnahmezeit) aktivieren und eure Fotos nach dem Flug hochladen. Der OLC-Server ordnet die Bilder nach dem Upload direkt den betreffenden Flügen zu. Anschließend könnt ihr die Fotos in eurer Story mit Kommentaren versehen. Einfacher geht's nicht!
In den Wertungslisten und persönlichen Flugbüchern zeigt euch ein kleines Kamera-Symbol, ob eine Story zum Flug angelegt wurde.
Erstelle deine erste eigene OLC-Story
Ab sofort findet ihr in eurem User-Menü den Punkt "Meine Stories". Hier könnt ihr eure Fotos auswählen oder einfach per Drag-and-Drop hineinziehen und hochladen. Die Bilder müssen eine Mindestgröße von 300x300 px haben und 36 Megapixel nicht überschreiten. Nun ordnet der Server die Bilder - sofern GPS-Daten vorhanden sind und ihr U25-Pilot oder User mit Smiley seid - euren Flügen zu. Anschließend könnt ihr eure Story bearbeiten und die Bilder mit Kommentaren versehen (siehe Screenshots). Derzeit können pro Flug maximal 10 Bilder zugeordnet werden. Auch Bilder, die vor oder nach dem Flug gemacht wurden, können selbstverständlich hochgeladen werden. Das Ganze funktioniert nicht nur bei künftigen Flügen, auch eure jetzt schon bestehenden Flüge könnt ihr nachträglich mit einer OLC-Story aufwerten.
Wer ermöglicht dem OLC diese Innovation?
Das Projekt OLC-Stories erfordert eine ganz erhebliche Aufstockung der Server-Ressourcen. Die dafür erforderlichen Mittel werden - wie für andere OLC-Projekte auch - einmal durch die Spenden derjenigen OLC-Teilnehmer aufgebracht, deren Name im OLC mit einem Sympathie-Marker in Form eines freundlich grinsenden Smilies geschmückt ist (Jahresspende 12 €!) und zum Zweiten kommen die Mittel von zahlreichen Sponsoren, welche die Bedeutung des OLC für die Segelflug-Welt mit ihren Zuwendungen anerkennen.
Alle Infos zum Smiley findest du hier.
Vielen Dank für euer Engagement - ihr seid der Motor, der den OLC vorantreibt!
 
Sieh dir jetzt als kleine Kostprobe die allerste OLC-Story von Uwe Melzer (DE, SFG Giulini) an und erwecke auch Du schon bald mit deiner ersten eigenen Story deine Flüge zum Leben!
 
Eric Scharfenort (CvD OLC-Magazin)
 
 
Im User-Menü gibt es ab sofort den Punkt "Meine Stories".
 
 
Bilder auswählen oder einfach in den Upload-Bereich ziehen. Der Server ordnet die Bilder nun automatisch den Flügen zu.
 
 
Flug öffnen und Bilder mit Kommentaren versehen. Fertig!

 

Wie man mit einem Android Smart-Phone ein IGC-File direkt zum OLC hochladen kann

Grundsätzlich gilt auch hier beim Samsung S8 die schon beim iPhone publizierten Hinweise: Mittlerweile gibt es viele Piloten, welche komfortable Bordrechner mit vielen zusätzlichen Funktionen nutzen. Einige dieser Funktionen erfordern eine Verbindung zum Internet, welcher in der Regel z.B. über ein SmartPhone realisiert wird. Damit liegt es sehr nahe, über eben dieses SmartPhone auch ein IGC-File direkt zum OLC hochzuladen. Aber auch wenn man keinen exquisiten Bordrechner mit Internet im Flugzeug installiert hat, kann man natürlich über ein derartiges SmartPhone sein Flug zum OLC hochladen.
Mehr braucht man auch in diesem Fall nicht: Samsung S8, Adapter USB-C/USB, Adapter USB/micro SD und die SD-Card.
Unten finden sich sechs screens zu den einzelnen Schritten mit den Erläuterungen.
Mit nur wenigen Klicks hat man seinen Flug via OLC-Portal direkt gemeldet, das geht ruck-zuck!
 

 

Zuerst steckt man den Adapter USB-C/USB in das S8, dann folgt der Adapter USB/micro SD und letztendlich dann die SD-Card selbst

 

 

Bitte auf das Segelflug-Symbol im Header klicken

 

 
Bitte Einloggen und rechts
oben im Header im Menue auf Flugmeldung klicken
 

 

Auf 'Datei auswählen' klicken (von der micro-SD)

 

 

Auf 'Upload' klicken

 

 

Es erscheint das gewohnte Flugmeldeformular, wo als erstes auf Basis des Barogramms die Überprüfung der vom OLC-Server vorgeschlagenen Zeiten vorzumehmen ist ... mit dem abschließenden Bestätigungshaken.
Es folgen die weiteren bekannten Schritte zur Flugmeldung.

 

Wie man mit einem iPhone ein IGC-File direkt zum OLC hochladen kann

Mehr braucht man nicht: iPhone, Adapter und die SD-Card
Unter diesem Titel findet sich ein sehr gelungens und noch dazu ultra-kurzes Vido bei youtube.de (man muss dazu nur den Titel 'OLC Fileupload mit einem iPhone' in das youtube-'Suchen'-Feld einkopieren).
Zum Ablauf des Hochladens selbst
Hierzu benötigt man einen handelsüblichen SD/USB-Adapter mit einem Lightning-Stecker für das iPhone (für weniger als 15 €!), eine SD-Karte (ggf. micro-SD) wo das IGC-File abgespeichert ist ... und natürlich ein iPhone.
Und so funktioniert's
Zunächst steckt man die SD-Karte in den Adapter, dann den Adapter mit dem Lightning-Stecker in das iPhone und öffnet dann die Fluganmeldeseite des OLC. Dann folgt der ganz normale Upload-Vorgang des IGC-Files von der Speicherkarte zum OLC.
Und auch der weitere Ablauf ist absolut 'OLC-like', wie man es seit jeher kennt (einschließlich der Festlegung der Wertungszeiten!).
Ein allgemeiner Hinweis
Mittlerweile gibt es viele Piloten, welche komfortable Bordrechner mit vielen zusätzlichen Funktionen nutzen. Einige dieser Funktionen erfordern eine Verbindung zum Internet, welcher in der Regel z.B. über ein SmartPhone realisiert wird. Damit liegt es sehr nahe, über eben dieses SmartPhone auch ein IGC-File direkt zum OLC hochzuladen.
Aber auch wenn man keinen exquisiten Bordrechner mit Internet im Flugzeug installiert hat, kann man natürlich über ein derartiges SmartPhone sein Flug zum OLC hochladen
Perspektive
In Planung ist beim OLC auch ein entsprechendes Video für ein Android SmartPhone (Samsung).
Weiterentwickelt wird dann das Hochladen der IGC-Files (nach dem Ausrollen!) mit speziellen OLC-APPs für das 'on-board' SmartPhone.

 

Rent a Glider
Peter H. Braasch
Bürklin
WINTER Instruments
ILEC
FLARM
Alexander Schleicher
LXNAV
M+D Flugzeugbau
Air Avionics
Tost
LANGE Aviation GmbH
TopMeteo
Jonker Sailplanes
Siebert
DG Flugzeugbau
Segelflugschule Wasserkuppe
HPH
Fliegerstrom
TQ Avionics
binder
FLIGHT TEAM
IMI Gliding
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Deutscher Wetterdienst
Cobra Trailer
Clouddancers
Bitterwasser