Copilot: MarcelUnmuth (DE),
Type of glider: Arcus M,

Takeoff location: Lienz Nikolsdorf (AT / t)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 1324.9
Distance
Points for the flight 1,307.05
scoring distance 1,490.0
Speed 111.0 km/h
Duration 13:25:20
Triangle
Points for the flight 17.85
scoring distance 67.8 km
Speed 5.4 km/h
Duration 12:35:08
Scoring class double
Scoring start 04:56:31
Scoring end 18:27:32
Index: 114.0
Club LfV Greven
Date of claim 20.04.2017 19:44:18
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Was für ein Tag!
Ein Tag mit allen Facetten. Welle, Hang und Thermik, sowie diverse Mischformen in ständiger Abwechslung und stark variierender Qualität machten den Tag brutal anstrengend, aber auch unglaublich faszinierend.

Grundsätzlich war der Tag geprägt von einem sehr gut funktionierenden dynamischen System im östlichen Bereich der Karawanken. Direkt nach dem Start allerdings konnte der Wind in den höheren Bergen noch nicht bis zum Boden durchdringen. Erst oberhalb von 2300m fanden wir überhaupt Windgeschwindigkeiten über 15km/h. Im Gailtal wurde die Windanzeige daher auch mit jedem Meter sinken weniger. Erst kurz vor Nötsch trafen wir den den ersten vorsichtig tragenden Hang an. In Richtung Osten drehte der Wind dann mit jedem Kilometer mehr auf, bis er in Slowenien dann 70km/h erreichte. Zurück im Gailtal ließ uns die Erinnerung an die nicht funktionierenden Hänge am Morgen erstmal die vorsichtige Variante in der Welle gen Westen probieren. Der Wind schien aber auch in den hohen Bergen stark genug und die einsetzende Thermik half dabei ab Anfang des Lesachtals im Nordhang zu fliegen. Im Pustertal wurde es wieder spannend, weil zu der Zeit im Pustertal so gut wie kein Wind blies und die Thermik sehr zögerlich einsetzte. Vorsichtig wieder zurück tastend ging es zurück ins Windsystem nach Osten. Insgesamt nahm der Wind über den Tag auch nach Osten ab. Dennoch ging ein Mix aus Hang und Welle auch wieder bis kurz vor Maribor.
Für den Nachmittag hatten wir uns einen Sprung über das Bozener Becken vorgenommen. Unglaublich hohe Wolken am Tonalepass lockten auch. Allerdings stellte sich der Einstieg nach dem Sprung über das Becken als gar nicht so einfach heraus, wie die Wolken vermuten ließen. Der Wind hatte auf Ost-Nordost gedreht und gestalte den Anschluss ans obere System unerwartet schwierig. Erstmal über 3000m angekommen gab es tolle Steigwerte und unglaubliche Basis. Die Basis war dennoch gerade genug um den langen Sprung zurück gegen den Wind anzutreten.
Der Einstieg auf der anderen Seite lief gut in einem Mix aus Thermik und Dynamik, sodass wir noch nach Osten verlängern konnten.
Bei der Landung bei letztem Tageslicht in Lienz standen 1500 auf der Uhr. Nach der Optimierung durch den OLC stellte sich dann allerdings heraus, dass der OLC den ersten Haken nach Westen weg-optimiert. 14 Stunden Flug in denen wir unglaublich viel gelernt haben. Im lockeren Teamflug mit Max und Oli hat der Tag unglaublich Bock gemacht. Glückwunsch zum ersten 1000er Oli! :) Hervorragend, dass der Flugbetrieb in Lienz dieses Jahr weiter ging. Die Flüge hier sind jedes Jahr etwas besonderes.
____________
sponsored by
topmeteo.eu

Pilot

- noComment -

OLC-Team

ILEC
Jonker Sailplanes
Clouddancers
Cobra Trailer
Bürklin
Rent a Glider
IMI Gliding
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Peter H. Braasch
Siebert
M+D Flugzeugbau
WINTER Instruments
TopMeteo
DG Flugzeugbau
Bitterwasser
Deutscher Wetterdienst
TQ Avionics
LXNAV
Fliegerstrom
Alexander Schleicher
LANGE Aviation GmbH
HPH
FLIGHT TEAM
Tost
Air Avionics
Segelflugschule Wasserkuppe
binder