Type of glider: Ventus b/15m,

Takeoff location:Birrfeld (CH)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 320.29
Distance
Points for the flight 294.95
scoring distance 324.4
Speed 52.5 km/h
Duration 06:10:54
Triangle
Points for the flight 25.34
scoring distance 92.9 km
Speed 15.1 km/h
Duration 06:10:16
Scoring class 15m
Scoring start 10:34:58
Scoring end 16:48:35
Index: 110.0
Club SG Solothurn
Date of claim 18.06.2018 18:56:30
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Schweizer Meisterschaften 2018 - zweiter Wertungstag
--
Gute Optik, bescheidene Thermik, das Fazit des heutigen Tages.
Guten Mutes habe ich am Morgen aufgrund der bereits gut entwickelten Wolken im Grid noch nachgetankt. Mit einer Flächenbelastung von 50kg pro m2 habe ich mich auf einen guten Juratag gefreut. Aber es kam wieder mal anders. Bereits nach dem Ausklinken wurde klar, dass gute Thermikschläuche rar sind und viele Wolken gut aussahen aber nix brachten.
Lange habe ich gebastelt, bevor ich mich um 14:30 an einen Abflug gewagt habe. Meine Rechnung war, für den 270km-Task mit nem 90er Schnitt das optimale Wetter zwischen 14:30 und 17:30 ausnutzen zu können. Für den Abflug habe ich mich in den Tafeljura begeben - das Gebiet kenne ich jetzt gut vom Hotzenwald Wettbewerb.
Nach dem Abflug jedoch direkt mit 3m Saufen in den Boden geflogen. Dann habe ich mich in das Flache raus gerettet und auf gut 1000m wieder angehängt. Phu, das erste Mal gerettet.
Dann bin ich mit Geduld wieder hoch gekommen und nochmals um 15 Uhr abgeflogen. Ich habe mich aus optischen Gründen dafür entschieden, hinten in den Jura zu fliegen. Das ging dann sehr bescheiden und ich kam selten über 1500m. Irgendwann, nach der nächsten Ausgrabeübung habe ich mich dann einfach Richtung Chasseral vorgehangelt und konnte dann hinter Grenchen bei Moutier endlich mal richtig Höhe machen. Dann ging es dann einigermassen, aber ich war immer wieder mal tief und musste wieder Anschluss suchen.
Am Schluss gab es dann einen sehr langen (66km) und knappen (100m Reserve) Endanflug, hat aber dann gut gereicht.
Anstrengend und interessant war es!

Pilot

- noComment -

OLC-Team

LXNAV
Fliegerstrom
Bürklin
Peter H. Braasch
binder
FLARM
FLIGHT TEAM
Alexander Schleicher
TQ Avionics
IMI Gliding
Air Avionics
LANGE Aviation GmbH
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Jonker Sailplanes
TopMeteo
M+D Flugzeugbau
ILEC
Segelflugschule Wasserkuppe
Cobra Trailer
WINTER Instruments
Clouddancers
Siebert
Deutscher Wetterdienst
DG Flugzeugbau
HPH
Rent a Glider
Bitterwasser
Tost