Type of glider: ASH 26E,

Takeoff location: Unterwössen (DE / BY)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 922.72
Distance
Points for the flight 849.93
scoring distance 994.4
Speed 106.8 km/h
Duration 09:18:40
Triangle
Points for the flight 72.80
scoring distance 283.9 km
Speed 32.1 km/h
Duration 08:50:12
Scoring class 18m
Scoring start 07:16:16
Scoring end 16:43:40
Index: 117.0
Club AFZ Unterwössen
Date of claim 14.10.2018 17:35:22
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Spätestens als der Flugwetterbericht von "Segelfliegern, die Wellen nutzen wollen...Freude bereiten" sprach, war der Plan zum Fliegen gesetzt, wenngleich wir aus Unterwössen erst ins Windfeld fliegen mussten.

Der Einflug ins Windfeld gestaltete sich dann zwar problemlos, aber langsam. Sehr hilfreich war eine Welle zwischen Tennengebirge und Gosaukamm, die den untenraus manchmal zickigen Dachsteinhangwind problemlos nutzbar machte. Von dort gelang der Welleneinstieg an einer bekannten Stelle nahe Haus im Ennstal. Weiter über problemlos zu verbindende Wellen bei Admont, der genialen Hochschwabwelle und der Veitschwelle. Die kniffligste Stelle beim Rückweg war der Abschnitt zwischen der Welle bei Haus und den Hohen Tauern. Dafür zeigen andere Flüge in OLC und sis.at elegante Lösungen. Die Hohern Tauern hatten zwar abschnittsweise schöne tragende Linien, aber nicht so durchgehend wie die prächtigen, darüberliegenden Lentis erhoffen lassen würden. Besonders spannend war der Endanflug mit der zusätzlichen Komponente Zeit (Ende der Dämmerung).

Rückblickend wären dabei auch die letzten Kilometerchen für die vierstellige Strecke drin gewesen. Dieser kleine Schönheitsfehler steht aber in keinem Verhältnis zu dem großartigen Wellenflugerlebnis, den dieser Föhntag ermöglichte.

Vielen Dank an die Wiener und Innsbrucker Controller für die fast ganztägige Betreuung!



Pilot

- noComment -

OLC-Team

Peter H. Braasch
IMI Gliding
Jonker Sailplanes
Bitterwasser
Bürklin
Alexander Schleicher
WINTER Instruments
DG Flugzeugbau
M+D Flugzeugbau
FLIGHT TEAM
ILEC
Tost
Fliegerstrom
Rent a Glider
Cobra Trailer
Deutscher Wetterdienst
HPH
LANGE Aviation GmbH
Segelflugschule Wasserkuppe
LXNAV
Siebert
TQ Avionics
FLARM
binder
Clouddancers
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
TopMeteo
Air Avionics