Type of glider: Ventus 2cT/18m,

Takeoff location:Unterwössen (DE / BY)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 0.67
scoring distance 1.89 km
Speed 0.76 km/h
Duration 00:00:28
Scoring class 18m
Scoring start 09:31:10
Scoring end 15:36:46
Index: 118.0
Club AFZ Unterwössen
Date of claim 07.11.2018 06:24:54
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...

Comment

Eigentlich hatte ich entgegen den Prognosen den Westen favorisiert. Nachdem ich aber am Kaiser nur bis 2500 Meter kam, habe ich doch auf den Osten umgeschwenkt. An den Loferern kam ich leider zu tief, und so blieb letztlich nur der Motoreinsatz. Offensichtlich war im unteren Niveau der Wind zu schwach und mit 145° auch nicht wirklich günstig. Generell waren die Hänge sehr uneinheitlich angeströmt, und zunächst gingen auch keine Wellen. Bei Niederöblarn habe ich einen ersten Versuch mit Wellen auf der südlichen Talseite unternommen, aber keinen Anschluss gefunden. Erst beim Weiterflug Richtung Gesäuse kam dann die Chance, als ich einer "Wolkenstrasse" folgen konnte, und dann in einer etwas größeren Wolkenlücke den Einstieg in die Welle fand. Hier war es noch sehr feucht, über der Basis konnte ich aber den Sprung in die eigentliche Föhnlücke realisieren und problemlos steigen. Leider war aber aufgrund militärischer Übung heute von Wien Info keine Freigabe oberhalb FL 125 zu bekommen. Daher ging es wieder nach Westen, einer schönen Wellenlinie folgend. Am Grimming ging es wieder unter die Basis und der weitere Flugweg führte wieder die Hänge entlang. Der Dachstein ging nicht wirklich , und erst die Bischofsmütze hat es gerichtet. Tennengebirge war auch ok, aber der Hochkönig war die völlige Fahrkarte, wie auch Jan von der Wiese in Saalfelden aus feststellen durfte, der Wind war hier fast vollständig weg, vermutlich abgeschirmt. An den Ostausläufern der Leoganger durfte ich das aus 1500 Meter wieder ausbaden, aber hat geklappt. Mühsam konnte ich mich dann bis zum Kaiser vorarbeiten, der zumindest jetzt richtig gut ging. Allerdings war der Tag damit auch schon beendet. Dennoch schöner Flug, nachdem ich an den anderen Wellentagen nicht fliegen konnte.

Die Fotos zum Flug gibt es hier:

https://www.flickr.com/search/?sort=date-taken-desc&safe_search=1&tags=06112018&user_id=11097435%40N07&view_all=1

.

Pilot

- no Comment -

OLC-Team

Peter H. Braasch
FLARM
Jonker Sailplanes
aerokurier
Segelflugschule Wasserkuppe
WINTER Instruments
DG Flugzeugbau
Bürklin
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Rent a Glider
HPH
binder
Alexander Schleicher
Cobra Trailer
FLIGHT TEAM
Tost
IMI Gliding
M+D Flugzeugbau
Bitterwasser
Fliegerstrom
TQ Avionics
Baudisch Design
Deutscher Wetterdienst
TopMeteo
ILEC
Clouddancers
Air Avionics
Milvus
LANGE Aviation GmbH
LXNAV
navITer
Siebert