Type of glider: Discus 2T/18m,

Takeoff location:Worcester Gld (ZA)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 1185.62
Distance
Points for the flight 983.91
scoring distance 1,121.7
Speed 133.5 km/h
Duration 08:23:58
Triangle
Points for the flight 201.71
scoring distance 766.5 km
Speed 90.1 km/h
Duration 08:30:17
Scoring class 18m
Scoring start 09:28:10
Scoring end 18:05:58
Index: 114.0
Club HVL Boberg
Date of claim 17.01.2019 19:24:41
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Die Vorhersage hätte nicht falscher liegen können, aber man hat halt das beste aus dem Tag gemacht und so richtig schlecht war es dann ja doch nicht.
Der frühe Start hat heute leider nichts gebracht. Vom Audenberg in 1200m angeflogen ging es nur runter. Die Optik voraus war super und sogar Wolken waren über dem Hang. Auslöser war leider nur die andere Hangseite. Erst kurz nach dem zweiten Motorstart hat die Seebrise eingesetzt. Im Funk war ich zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon der größte Meckerer. Also erneut zum Audenberg und los, den anderen hinterher zur Aufholjagd. Es lief dann ganz gut, aber nach KM140 musste ich immer öfter vom Hang weg um zu kurbeln. Einmal waren sogar schon die Motorklappen auf, als dann doch die 2m/s erwischt habe. Auf dem Rückweg begann das System dann immer mehr aufzubauen und der Schnitt zu steigen. Der dritte Schenkel führte dann direkt über die Backbridge, aber bei nach Klaver ging es nicht. Der Wind hatte eine zu große Nordkomponente und war zu schwach. Nach Süden ging es heute erstaunlich weit. Bis hinter den Radarberg konnte man entspannt fliegen und noch eine schön großes Dreieck aufspannen. Nach Norden war die Front Ridge dann durch den Nordwind in der Ausfliegbarkeit beschränkt. Zum Schluss noch nach Osten zu kommen war ein Kampf, der gut belohnt wurde. Sogar Robspur war entspannt, da ich dort in 1550m rüber bin. Auf dem sechsten Schenkel heim war ich die ganze Zeit auf die 40kmh Gegenwind eingestellt, die mich dann bei Worcester erwarten. Bis Apiesklip, war aber fast gar kein Wind. Erstaunlicherweise fegt der Wind erst südlich der Vorberge von der eigentlich Ridge lang. Erst als ich auf Höhe Apiesklip nach Süden Richtung Worcester abgebogen bin, hätte ich auf einmal die 40kmh Wind. Das hat noch locker 10 extra Kilometer gebracht.

Pilot

- no Comment -

OLC-Team

Peter H. Braasch
aerokurier
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Fliegerstrom
Rent a Glider
DG Flugzeugbau
LANGE Aviation GmbH
navITer
Deutscher Wetterdienst
HPH
Alexander Schleicher
binder
Bürklin
Cobra Trailer
Siebert
IMI Gliding
Clouddancers
TQ Avionics
Bitterwasser
WINTER Instruments
Segelflugschule Wasserkuppe
LXNAV
ILEC
FLARM
Tost
TopMeteo
M+D Flugzeugbau
Jonker Sailplanes
Air Avionics
FLIGHT TEAM