Type of glider: Ventus 2cT/18m,

Takeoff location:Winzeln Schramberg (DE / BW)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 626.88 (freies Dreieck)
scoring distance 528.37 km
Speed 80.33 km/h
Duration 06:34:40
Scoring class 18m
Scoring start 10:22:33
Scoring end 17:04:45
Index: 118.0
Club LSV Schwarzwald
Date of claim 19.03.2019 20:10:03
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...

Comment

Guter Start ins Neue Jahr! Ich habe heute meinen letzten alten Urlaubstag fristgerecht vor dem 31.03. abgebaut. Heute Morgen war es lange sehr fraglich, ob das Wetter überhaupt noch was wird. Lange Zeit geschlossene Bewölkung, um 08:15 und 09:15 Uhr kamen Schneeschauer vorbei und ich war sehr skeptisch. Nach dem Flug mit dem Piccolo hat sich das bestätigt aber man ist ja Optimist. Also habe ich den Schlepppilot auf 11 Uhr "bestellt" und kurz nach 11 ging es los. Bei 1200 m Basis. Ja, man kann beim F-Schlepp echt Geld sparen wenn man so tief ausklinkt. Kurzer Motorcheck dann ging es los Richtung Süden. Ich nahm den Kirnbergsee als Wende. Nachdem ich um 12:30 Uhr in Winzeln war dachte ich, dass ich noch nach Eberbach und nach Aalen fliege. Das sind in Summe weitere 405 km. In der Nähe von Simmersfeld endlich ein gescheiter Bart auf 1900 m. Im Kraichgau sah es sehr gut aus, die guten Streifen fand ich aber nicht. Nachdem ich bei Michelstadt gewendet habe, war es über dem Odenwald zäh, danach wurde es richtig gut. Zeitweise hatte ich einen 115er 60-Minutenschnitt. Ich habe überlegt, wo ich wenden soll. Zunächst dachte ich, dass die Rauhe Wanne gut passen könnte. Ich wollte aber nicht zu spät dran sein und habe daher bei Neresheim umgedreht. Ich hoffte, dass ich jetzt alle 10 km an so eine fette Wolkenwurst rankomme und dort einfach mit 2m/s wieder an die Basis kurble. Hat leider nicht immer geklappt. Naja, war ja der erste Flug in diesem Jahr, vielleicht lag es auch an mir. Der beste Bart bei Aalen brachte 4m/s, leider nur für 3 Kreise dann war ich oben. Bei Münsingen bin ich mit 3,5 m/s über einige hundert Höhenmeter gestiegen. Die Luftmasse war einfach Klasse. Ich habe am Ende noch nach Süden ausgeholt und bin bei Donaueschingen auf 2500 m gekommen. Leider hatte ich heute Abend einen Termin, daher konnte ich nicht bis zum Ende "melken". Ich denke, man hätte bis Sunset fliegen können.
Wenn das Wetter morgens ordentlich losgegangen wäre (also mit blauem Himmel und etwas weniger Feuchte), hätte man mindestens 750 km fliegen können. Und das am 19. März, unglaublich!

Pilot

- no Comment -

OLC-Team

TopMeteo
Deutscher Wetterdienst
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
aerokurier
Cobra Trailer
Peter H. Braasch
Bürklin
Fliegerstrom
Clouddancers
binder
M+D Flugzeugbau
DG Flugzeugbau
FLIGHT TEAM
ILEC
LANGE Aviation GmbH
Siebert
LXNAV
Bitterwasser
navITer
Air Avionics
Jonker Sailplanes
Tost
TQ Avionics
Segelflugschule Wasserkuppe
HPH
Alexander Schleicher
FLARM
IMI Gliding
Rent a Glider
WINTER Instruments