Type of glider: ASH 26E,

Takeoff location:Heppenheim (DE / HE)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 937.75
Distance
Points for the flight 723.81
scoring distance 846.9
Speed 92.1 km/h
Duration 09:11:38
Triangle
Points for the flight 213.94
scoring distance 834.4 km
Speed 90.5 km/h
Duration 09:12:56
Scoring class 18m
Scoring start 08:08:33
Scoring end 17:23:40
Index: 117.0
Club AC Heppenheim Kreis Bergstraße
Date of claim 02.07.2019 20:41:37
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Früher Beginn war vorhergesagt, frühe Wolken waren dann auch tatsächlich über der Bergstraße zu sehen. Die waren aber schneller wieder weg, als sie entstanden waren. Also doch wieder tiefer und zäher start und tief über den Odenwald. Die wenigen Wolken gingen nicht richtig, war schon spannend. Im Blauen war es besser, sich am Boden zu orientieren und die Kondensen zu nutzen. Damit kam man dann auch voran. Ab den Brombach-Seen wurde es besser. Der Bay-Wald war dann gut entwickelt. Im Bereich der 1. Wende waren noch die Folgen der abgezogenen Front spürbar, das war vorhersehbar. Weiter östlich war die Basis wesentlich höher, aber das war dann zu weit weg. Aus den Frontresten raus nach Norden. Da wurden die Wolken wieder sehr spärlich. Aber die Basis stieg hier wesentlich an. Ab dem Oberpfälzer Wald dann wieder 3-4/8 Cumuli. Da ich die 2. Wende nördlich des Thüringers legen musste, kam ich auch hier, vorhersehbar, in schlechtere Bedingungen: Basis sank ab, Wolken liefen breit und mäßige Steigwerte. Die Wende dann gut genommen, aber fast beim Überqueren des Thüringers gescheitert. Auf dem letzten Schenkel Wolken voraus, jedoch musste man hoch bleiben. Dicht am Frankfurter Luftraum waren dann die letzten Cumuli und Kondensen. Teilweise guten Bedingungen, meist musste man aber sehr vorausschauend fliegen.

Pilot

- noComment -

OLC-Team

FLARM
binder
Cobra Trailer
Peter H. Braasch
TopMeteo
HPH
aerokurier
Air Avionics
Siebert
Fliegerstrom
Bürklin
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Segelflugschule Wasserkuppe
ILEC
LXNAV
M+D Flugzeugbau
WINTER Instruments
navITer
LANGE Aviation GmbH
Alexander Schleicher
Clouddancers
Bitterwasser
DG Flugzeugbau
IMI Gliding
Deutscher Wetterdienst
TQ Avionics
Rent a Glider
Tost
FLIGHT TEAM
Jonker Sailplanes