Type of glider: Std. Jantar WL,

Takeoff location: Kamenz (DE / SN)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 652.7
scoring distance 832.28 km
Speed 80.56 km/h
Duration 10:19:50
Scoring class club
Scoring start 07:45:44
Scoring end 18:14:36
Index: 102.01
Pilot factor 1.0 (>1000km)
Club FC Grossrückerswalde
Date of claim 30.06.2020 18:41:44
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...

Comment

mal wieder zusammen mit Flo und der 9i!

Im Nachhinein gesehen (warum kann man sowas nicht vorweg wissen?!) dominierten diesen Tag 3 Abschnitte/Luftmassen: die erste war sicherlich die Beste und sorgte gestern Abend bereits für herrliche Cumulanten bei Mondschein nach Sonnenuntergang bei der Anreise. Starke Bärte und viel Rückenwind ermöglichten einen guten Start, leider war die gute Luftmasse auf dem Heimweg bereits ab der polnischen Grenze ostwärts abgezogen. Ab Mittag quälten wir uns dann bei 35-40km/h Wind durch starke Warmluftadvektion und einen geringen Bedeckungsgrad mit einem beständigen 60er Stundenschnitt. Querab Pirna verloren wir die Lust an dem Tag und beschlossen kulturell wertvoll wenigstens noch den Luftraum DD zu umrunden und anschließend zu landen. Auf dem Knick nach Norden erreichte die zugeführte Warmluft jedoch ihre Auslösetemperatur und baute auf ihre Art und Weise nochmal auf. Da noch genügend vom Tag übrig war, beschlossen wir erstmal weiter gegen den Wind zu fliegen, damit wenigstens 500km voll werden. Auf dem Weg nach SW wurde dieser Wert dann auf 600 erhöht. Nach 5h Gegenwind mit wurden wir nach der Wende endlich belohnt und flogen die nächste Zeit einen 140er Stundenschnitt mit Rückenwind nach Hause. Auf einmal waren die 700 in Reichweite, und mit etwas Motivation standen auch die 800 auf einmal zur Debatte. Nach der letzten Wende im NO sagten wir noch leichtsinnig "heimkommen ist easy" - aber mit 40km/h Wind auf der Nase und abbauenden Bedingungen wurde es letztendlich anstatt "easy" - "gerade noch perfekt". Die Sandgrube neben dem Platz brachte uns kurz vor 20 Uhr nochmal an die Basis, und weil mittlerweile die Schenkel alle waren musste Dresden Turm für die letzten Kilometer Richtung Pirna die Freigabe erteilen, was aber Problemlos klappte - danke an den Fluglotse und an Corona.

#e2glide

Danke an Kamenz für den Start :)

Pilot

- noComment -

OLC-Team

LXNAV
Bürklin
HPH
LANGE Aviation GmbH
TQ Avionics
Jonker Sailplanes
DG Flugzeugbau
Alexander Schleicher
binder
Peter H. Braasch
Rent a Glider
Segelflugschule Wasserkuppe
Cobra Trailer
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Deutscher Wetterdienst
Fliegerstrom
ILEC
M+D Flugzeugbau
WINTER Instruments
Clouddancers
Siebert
Bitterwasser
TopMeteo
FLIGHT TEAM
IMI Gliding
Tost
Air Avionics