Type of glider: Ventus-3 T 18m,

Takeoff location: Beilngries (DE / BY)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 1038.64
Distance
Points for the flight 809.85
scoring distance 963.7
Speed 91.2 km/h
Duration 10:34:00
Triangle
Points for the flight 228.79
scoring distance 907.6 km
Speed 85.3 km/h
Duration 10:38:42
Scoring class 18m
Scoring start 07:47:35
Scoring end 18:26:17
Index: 119.0
Club SFG Werdenfels
Date of claim 07.07.2020 18:38:31
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Heute hatte ich 1000km FAI ausgeschrieben, war aber leider für die letzte Wende etwas zu spät dran und der Bayerwald ging bei Weitem nicht mehr so gut, wie er auf den ersten Blick aussah. Also entschied ich mich, knapp 50km vor meiner Wende Freyung die Aufgabe abzubrechen und wieder Richtung Heimat zu fliegen, was auch in diesem Moment die richtige Entscheidung war. Die Zeit, die mir da am Ende gefehlt hat, habe ich heute definitiv bei einem etwas zu späten Start und einen sehr langsamen ersten Schenkel gelassen. Irgendwie bin ich für die Schwäbische Alb einfach zu doof... Ich Treff da nie die guten Bärte, denke mir jedes Mal, dass schon was besseres kommen muss und dann sauf ich ab. Diesmal sogar bis 50m über der Teck?! Wenigstens der Schwarzwald, sowie das Kraichgau liefen dann super, weiter nach Norden wurde es allerdings recht schattig. Dennoch war auch unter großflächiger Abschirmung durch die labile Luftmasse gutes Steigen zu finden. In Richtung Oberpfalz lief es trotz Rückenwind eher mäßig und ich konnte meinen Schnitt von 105kmh gerade so halten. Dann aber zogen 4 Wolken hintereinander nicht und ich fand mich kurz vor Arnbruck in 230m zwischen zerfallenen Wolken wieder, die einzig schöne Wolke in dem EDR vor Arnbruck (das wirklich nicht groß ist, aber definitiv am falschen Ort), was ich erst im letzten Moment gesehen habe, wodurch ich so gut wie keine Optionen mehr hatte, außer wieder etwas zurück Richtung Cham zu fliegen und mich schonmal von dem Wasser meiner Innentanks zu verabschieden. Zum Glück fand ich dann etwas mühsam wieder Steigen und musste nicht auf den Turbo zurückgreifen. Das war dann neben dem zu spätem Start und dem schwachen ersten Schenkel der dritte entscheidende Fehler, der die Aufgabe letztendlich unmöglich machte.
Trotz allem mein erstes 700FAI, 800FAI und 900FAI Dreieck und das erste Mal um Stuttgart und Nürnberg!!!
Danke wieder an alle aus Beilngries, ohne die dieser Flug wieder nicht möglich gewesen wäre!

Sponsored by TopMeteo
Sponsored by LXNAV

Pilot

- noComment -

OLC-Team

Bitterwasser
Tost
Bürklin
HPH
TQ Avionics
Peter H. Braasch
M+D Flugzeugbau
Jonker Sailplanes
TopMeteo
LXNAV
Deutscher Wetterdienst
Clouddancers
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Air Avionics
Rent a Glider
Segelflugschule Wasserkuppe
Siebert
DG Flugzeugbau
FLIGHT TEAM
FLARM
ILEC
binder
WINTER Instruments
Cobra Trailer
LANGE Aviation GmbH
Fliegerstrom
Alexander Schleicher
IMI Gliding