Type of glider: LS 1 f,

Takeoff location: Stadtlohn Vreden (DE / NW)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 1049.33
Distance
Points for the flight 858.76
scoring distance 858.8
Speed 77.5 km/h
Duration 11:04:36
Triangle
Points for the flight 190.57
scoring distance 635.2 km
Speed 57.2 km/h
Duration 11:06:32
Scoring class club
Scoring start 07:45:10
Scoring end 18:54:10
Index: 100.0
Club SFG Stadtlohn
Date of claim 20.07.2020 19:35:34
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Ich hatte mir drei Pläne überlegt:

Plan a) N, SO, N, S,...jojo
Plan b) N, S, N, O, W,...
Plan c) S, N, S, O, W,...

Im F-Schlepp habe ich mich für den dritten Plan entschieden, da die abziehende Front genügend Feuchtigkeit für eine anständige Wolkenbildung da gelassen hat und der Wind daraus genau eine schöne Straße formte. Nachteil: Der erste Schenkel ist nur maximal 40 Kilometer lang (anstelle den Obligationen > 100 km). Die Raffinerie bei Scholven hat mich dann um kurz nach 10 vor einer Ausenlandung bewahrt, kurz darauf war es glücklicherweise meine Intuition. Hoch oben im Norden bei Leer musste ich leider ein großes Risiko eingehen um nicht in die aktive EDR getrieben zu werden. Im Allgemeinen war es heute sehr schwierig den Bart auf Anhieb zu treffen, ich habe selten so viele Suchkreise machen müssen.

Mit den vielleicht möglichen 900 Kilometern im Hinterkopf ging es dann von Brüggen aus bei schönster Optik in den Osten...allerdings immer unter dem Deckel von Düsseldorf, was einen schnelleren Schnitt verhindert hat. Mit optimierten 700 Kilometern um 17:45 Uhr im Osten gewendet sollte es in Richtung Nordhorn gehen. Leider bekam ich keine Höhenfreigabe für die Segelflugsektoren und musste mich bei Osnabrück 600 Meter tiefer als geplant ausgraben. Ab da fing das Krimi dann so richtig an...das ich in Stadtlohn gelandet bin habe ich den Schwalben zu verdanken die in der abendlichen Thermik noch ein paar Mücken gefangen und mir so das nötige Steigen angezeigt haben.

Danke an Jopi für den Schlepp und Käthe fürs Fläche halten!

Pilot

- noComment -

OLC-Team

Peter H. Braasch
Bürklin
LANGE Aviation GmbH
WINTER Instruments
TopMeteo
LXNAV
DG Flugzeugbau
Deutscher Wetterdienst
M+D Flugzeugbau
Jonker Sailplanes
HPH
Siebert
Fliegerstrom
ILEC
IMI Gliding
FLARM
Bitterwasser
Cobra Trailer
Rent a Glider
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Segelflugschule Wasserkuppe
Air Avionics
Tost
Alexander Schleicher
FLIGHT TEAM
binder
TQ Avionics
Clouddancers