OLC-Magazin ... powered by Bürklin


Mittwoch, 25. Juli Aufwind-Report: Der RC-OLC im Porträit Artikel übersetzen

Hochkurbeln und abturnen, immer und immer wieder - Hansjörg Rietmann und sein Sohn Daniel flogen viele Jahre auf die Art und Weise, wie die meisten Modellsegelflieger es heute noch tun. Und das mit Hochleistungsmodellen der F3J‐, F3B‐ und F3F‐Klasse. Klar, dass das irgendwann langweilig wird. Genau so ging es auch Hansjörg und Daniel. Vor rund drei Jahren entdeckten die beiden dann den OLC für Modellsegelflieger - und sind seitdem mit dem Streckenflugvirus infiziert. Fliegen gehen ohne Flugaufgabe, ohne Ansporn, ohne Ziel? Das kommt für die beiden Schweizer nicht mehr in Frage. Heute gehören die beiden zur Weltspitze und zeigen jedes Mal aufs Neue, dass man die Punkteskala weiter nach oben treiben kann. Warum sie dem OLC-Virus verfallen sind und warum der OLC weit mehr ist als nur ein Streckenflugvergleich, erklärt Hansjörg in der aktuellen Aufwind-Ausgabe.
 
Hier gibt es den Artikel als PDF.
Erschienen in AUFWIND 4/2018.

 


Bürklin
Bitterwasser
HPH
Deutscher Wetterdienst
LXNAV
Siebert
DG Flugzeugbau
aerokurier
Jonker Sailplanes
binder
Segelflugschule Wasserkuppe
Peter H. Braasch
Milvus
Rent a Glider
M+D Flugzeugbau
Clouddancers
Alexander Schleicher
Air Avionics
LANGE Aviation GmbH
Fliegerstrom
TQ Avionics
Baudisch Design
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
ILEC
TopMeteo
navITer
WINTER Instruments
Tost
IMI Gliding
Cobra Trailer
FLARM
FLIGHT TEAM