OLC DESTINATION

Stand 1.2.2016

 

ZIELSETZUNG

Der Destination-Wettbewerb hat das Ziel, den Streckenflug auch in den Vereinen zu fördern und populärer zu machen. Er ist ein Wettbewerb unter allen an einem Flugplatz ansässigen Piloten für eine Vereinswertung. Zu diesem
Zweck werden die Flugleistungen mit den Leistungsständen der Piloten verglichen und so relativiert.

WERTUNG

Die Bewertung der Flüge erfolgt auf Basis der im OLC-Classic Wettbewerb erflogenen Kilometer. Diese Rohpunkte werden anschließend mit drei weitere Faktoren multipliziert. Dabei handelt es sich um den Heimatplatzfaktor, den Pilotenfaktor und den Flugzeugfaktor.

HEIMATPLATZFAKTOR

Der Heimatplatzfaktor wird eingeführt, um den Streckenflug vom heimischen Flugplatz aus zu fördern. Aus diesem Grund erhält jeder Flug von dort aus die volle Punktzahl, jeder Flug von einem anderen Flugplatz aus jedoch nur 80% der Punkte. Es handelt sich bei der Destination um einen Flugplatz-Wettbewerb, daher tauchen die Flüge und Piloten aller Vereine auf, die an dem jeweiligen Flugplatz ansässig sind. Für die Zuordnung der Vereine zu den Flugplätzen ist eine Liste des OLC verantwortlich. Sollte diese Liste an einigen Stellen fehlerhaft sein, würden wir uns über eine Mail an mail@onlinecontest.org freuen.

PILOTENFAKTOR

Der Pilotenfaktor basiert auf der zum Zeitpunkt der Flugmeldung bisherigen persönlichen Streckenflug-Bestleistung des Piloten und ist in folgende Stufen aufgeteilt:
Größte Strecke Faktor Prozent der Punkte

Kleiner als 50 km 4.0 400%
Kleiner als 100 km 3.0 300%
Kleiner als 300 km 2.0 200%
Kleiner als 500 km 1.6 160%
Kleiner als 700 km 1.4 140%
Kleiner als 1000 km 1.2 120%
Größer als 1000 km 1.0 100%

Der Fairness halber bitten wir alle bereits registrierten Piloten, ihren Faktor in der Teilnehmeranmeldung zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Sollte ein Flug eingereicht werden, der zu einem neuen Faktor führt, so wird dieser automatisch aktualisiert. Maßgebend ist das Datum der Flugmeldung und nicht das des Fluges.

Spezialfall: Doppelsitzige Flüge

1. Wird doppelsitzig geflogen, so zählt der Pilotenfaktor des besseren Piloten für diesen Flug. Er wird allerdings dennoch nur für den meldenden Piloten gewertet, dessen Faktor für folgende Flüge entsprechend der eventuell größeren geflogenen Strecke aktualisiert wird.

2. Hat der meldende Pilot den Faktor 2.0 noch nicht erreicht, so erhöht sich sein Pilotenfaktor trotz ggf. großer Flugstrecke nicht, wenn der Copilot einen besseren Pilotenfaktor besitzt. (Sonderregelung bei Streckenflugeinweisungen mit Schüler als meldenden Piloten).

FLUGZEUGFAKTOR

Der Flugzeugfaktor basiert auf dem DAeC-Index des Flugzeugs. Um den älteren Flugzeugtypen, auf denen meist geschult wird, eine bessere Chance zu geben, wird der normale Index verstärkt. Dazu wird das Quadrat des Index verwendet. Dies lässt sich anhand einiger Beispiele verdeutlichen:

Flugzeug Index Prozent der Punkte Flugzeugfaktor Prozent der Punkte
ASH 25 124 80.64 % 1.5376 65.04 %
Hornet 100 100.00 % 1.0 100.00 %
Ka8 78 128.21 % 0.6084 164.27 %

RANGLISTE

Zur Berechnung der Rangliste werden die Punkte der drei punkthöchsten Flüge des jeweiligen Piloten in der Saison zusammengezählt und führen zu seiner Gesamtpunktzahl. Destination-Sieger ist der Pilot mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

 

Clouddancers
ILEC
Peter H. Braasch
binder
aerokurier
Fliegerstrom
Jonker Sailplanes
Bürklin
navITer
TopMeteo
M+D Flugzeugbau
Air Avionics
Milvus
Rent a Glider
Segelflugschule Wasserkuppe
IMI Gliding
Alexander Schleicher
FLARM
LXNAV
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Tost
FLIGHT TEAM
Deutscher Wetterdienst
Bitterwasser
TQ Avionics
Cobra Trailer
WINTER Instruments
LANGE Aviation GmbH
HPH
Baudisch Design
Siebert
DG Flugzeugbau