National Decentral Contest (NDC)

Stand 11.11.2012

 
1 Allgemein

Der National Decentral Contest (NDC) hat das Ziel, in einer Kombi-Wertung angemeldete Streckensegelflüge in Dreiecksform nach BHC-Regeln
und zusätzlich die geflogene Strecke nach OLC-Classic Regeln zu erfassen.
Der NDC ist ein Experimental-Wettbewerb exklusiv für die OLC-Partnerländer Niederlande und Schweiz.
Basis ist das OLC-Plus Regelwerk, die nachfolgend aufgeführten Punkte sind in der Logik des OLC-Plus Regelwerkes nummeriert.

 
2 Wertungsklassen

a) Gesamt Klasse (overall class)
b) Offene Klasse
c) 18m Klasse
d) 15m Klasse
e) Standard Klasse
f) Club Klasse
g) 20m Doppelsitzer

Flugzeugunterschiede werden über den DAeC-Index (https://static.onlinecontest.org/files/rules/DAeC- Index_2012.pdf) berücksichtigt (Stand April 2012). Nicht in der Index-Liste des DAeC enthaltene Flugzeuge werden im OLC-System entsprechend ergänzt.

 
4 Wertungsflüge und Verfahren

4.1 Überblick

Der NDC besteht aus zwei Teilen, der seitherigen Disziplin "OLC-Classic" (freier Anteil, OLC-Classic Strecke in Anlehnung an OLC-Plus) und "BHC" (angemeldeter Flug). Die Punkte des letzteren werden mit dem Faktor 0,3 multipliziert. Die Summe aus beiden Anteilen ergibt die NDC Gesamtpunkte eines Fluges. Gewertet werden ausschließlich Flüge, die eine deklarierte Aufgabe enthalten, die den BHC Regeln entspricht.

4.2 Exakte Regeln

Die Begriffe definieren sich analog zu den Regeln des OLC-Plus.

4.3 Wertungsstrecken

4.3.1 OLC-Classic Strecke

Auf dem aufgezeichneten Flugweg werden nach dem Flug Abflugpunkt bis zu fünf Wendepunkte und Endpunkt so positioniert, dass die Rohpunktzahl vom Abflugpunkt um die Wendepunkte bis zum Endpunkt möglichst groß wird und die Abflughöhe maximal 1000m höher ist als die Ankunftshöhe. Die Strecke wird mit 1 Rohpunkt pro Kilometer bewertet. Zum Ausgleich der Flugzeug-Leistungsunterschiede wird die ermittelte Rohpunktzahl mit 100 multipliziert und durch den gültigen OLC-Index dividiert.

4.3.2 BHC Strecke (in Anlehnung an die BHC-Regeln)

Die Aufgabe muss vor dem Start im Logger deklariert werden. Der Flug und die Deklaration müssen mit einem IGC zugelassenen Logger (IGC approved FR approved for "all IGC badge flights and distance diploma") dokumentiert werden. Umrundete Dreiecke werden mit 1 Rohpunkt pro Kilometer bewertet. Das Dreieck muss dem FAI Code Sportif 3 (Stand 01. Oktober 2012) 1.4.6 b i oder 1.4.6 b ii entsprechen. Des Weiteren werden Dreiecke gemäß FAI SC3 1.4.6 b mit einem Bonus von 30% bewertet. Zum Ausgleich der Flugzeug-Leistungsunterschiede wird die ermittelte Rohpunktzahl mit 100 multipliziert und durch den gültigen OLC-Index dividiert.

4.4 NDC Bewertung

Die NDC Bewertung ergibt sich aus der Summe der Punkte für die OLC- Classic Strecke und 0,3 für jeden Punkt der BHC Strecke (NDC-Punkte = OLC-Classic Punkte + 0,3 * BHC Punkte).

Wurde die BHC Aufgabe nicht erfüllt, werden nur Punkte für die OLC-Classic Strecke vergeben. Das Ergebnis wird auf Hundertstel gerundet und stellt die zu wertende Punktzahl für den Flug dar. Die Mindestpunktzahl für einen Wertungsflug beträgt 50 Punkte. Kleinere Fluge werden dargestellt, kommen aber nicht in die Wertung.

 

Rent a Glider
LANGE Aviation GmbH
aerokurier
Deutscher Wetterdienst
FLARM
Peter H. Braasch
Siebert
Bürklin
ILEC
LXNAV
Tost
IMI Gliding
DG Flugzeugbau
HPH
Clouddancers
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Air Avionics
Alexander Schleicher
FLIGHT TEAM
binder
navITer
Jonker Sailplanes
Segelflugschule Wasserkuppe
TQ Avionics
Milvus
Fliegerstrom
WINTER Instruments
TopMeteo
M+D Flugzeugbau
Cobra Trailer
Bitterwasser
Baudisch Design