OLC-Magazine... powered by Bürklin


Friday, 05. March 2021 Mit vielen Neuerungen in die Saison / With many innovations in the season translate news

preUpload SeeYou > OLC
 
OLC > "Open in SeeYou"
Mit vielen Neuerungen in die Saison
Es ist gerade mal Anfang März und die Thermik ist schon an. Bereits am Sonntag, dem letzten Februartag, füllten die ersten großen Flüge die OLC-Deutschland-Wertung. Noch aber stehen in der weltweit geführten Gesamtwertung die Flüge von der Südhalbkugel ganz oben. Hier hat sich der OLC erneut als die internationale Wettbewerbsplattform erwiesen. 2655 Piloten haben da mehr als 7200 Flüge gemeldet – vorneweg Australien und Neuseeland.In die Europa-Saison startet der OLC jetzt mit einigen neuen Features, die das Hochladen der Flüge, die spätere Analyse und Vergleiche erleichtern.Von vielen vermisst, jetzt erneut aktiv: Aus LXNAV-Geräten wie denen der LX9000-Serie können die Flüge wieder direkt ins OLC-Portal geladen werden. Die schon 2014 eingeführte Funktion war aus Datenschutz-Gründen für ein Jahr ausgesetzt. In zwei Wochen haben LXNAV-Nutzer wieder den direkten Meldezugang zum OLC. Und jeder, der seinen Flug erst einmal in SeeYou genauer ansieht und ihn erst dann melden will, kann dies jetzt wieder direkt aus SeeYou heraus.Der Vergleich der eigenen Streckenwahl und der des Vorankommens fällt nun noch leichter. Bei Aufruf eines Flugs kann jeder unter „Meeting Points“ sofort sehen, wer an einem Tag auf denselben Strecken unterwegs war. Nebenbei: Für die Deutschland-Wertung gab es das schon immer: Die Karte mit allen Flugspuren eines Tages. Der Button steckt oben in der Menüzeile, wo auch Satellitenbilder und Wetter- und Windkarten für den Tag abgerufen werden können.Mit „Open in SeeYou“ kommt ein für alle frei zugängliches neues Analyse-Tool: Ein Mausklick führt hier aus der OLC-Flugdarstellung in das Analyseprogramm SeeYou. Dort stehen jedem eingeloggten OLC-Nutzer die wichtigsten Auswertefunktionen der Software zur Verfügung.

With many innovations in the season
It's just the beginning of March and the thermals are already on. On Sunday, the last day of February, the first big flights filled the OLC Germany score. However, flights from the southern hemisphere are still at the top of the global overall ranking. Here the OLC has once again proven to be the international competition platform. 2655 pilots reported more than 7200 flights - Australia and New Zealand in the lead.
The OLC is now starting the European season with a number of new features that make it easier to upload flights, analyze them and compare them later.
Missed by many pilots, now active again: The flights from LXNAV devices such as those of the LX9000 series can be uploaded directly into the OLC portal. The function, which was introduced in 2014, was suspended for one year for data protection reasons. In two weeks, LXNAV users will have direct reporting access to the OLC again. And anyone who first takes a closer look at their flight in SeeYou and only then wants to upload it can now do so again directly from SeeYou.
The comparison of your own route selection and that of the progress is now even easier. When a flight is called up, everyone can immediately see under “Meeting Points” who was on the same route. By the way: For the Germany score, that has always been so: the map with all flight tracks for one day. The button is at the top of the menu bar, where satellite images and weather and wind maps for the day can be called up.
With "Open in SeeYou" comes a new analysis tool that is freely accessible to everyone: a mouse click leads from the flight display to the SeeYou analysis program. The most important evaluation functions of the software are available there to every logged-in OLC user.

Saturday, 27. February 2021 Late Night Soaring - Jetzt auch fürs Flachland translate news

Mittlerweile hat der Streckenflug Weiterbildungskanal auf YouTube vom SFZ Königsdorf und vom AFZ Unterwössen bereits über 1000 Abonnenten und die ersten Vorträge haben schon über 4000 Klicks. Seit letzter Woche gibt es, neben dem traditionellem Donnerstags 20:30h Termin für die Alpen, zusätzlich auch einen Flachland Termin, der dienstags um 20:30h auf dem selben Kanal läuft. Eine Gruppe um Jan Rothhardt hatte ein ähnliches Vorhaben, wie das Königsdorfer/Unterwössener Projekt und schnell war man sich einig, es auf dem selben Kanal laufen zu lassen, so dass der YouTube Kanal zu der Weiterbildungsplattform im Segelflug schlechthin werden könnte.
Unter https://www.youtube.com/channel/UCTGeJxLmkAUI_GFLZ3IWdbA kann man sich sowohl die bisherigen Folgen anschauen, als auch den kommenden beitreten.
 
Mathias Schunk
 
Der erste "Flatlands" Late
Night Soaring ging um
den neuen Luftraum Berlin
und um den Gebrauch von
Wasserballast bei
dezentralen Flügen
 
Nächste Woche geht
es am Donnerstag um
die Karawanken und den
möglichen Weiterflug an
die Adria, sowie um
Neuigkeiten bei See You
Am Dienstag bei der
zweiten Flachland Ausgabe
geht es ums Fliegen auf
der Sandschiene nach Polen
und um die Thermikkarte
„Glidinghotspots“
 

Tuesday, 23. February 2021 Sonderausgabe der OLC-Story translate news

Die OLC-Story von Henrik Theis über sein Jahr 2020 mit dem OLC-Discus.
Eine geniale Präsentationsidee - vor allem für Handies.
Natürlich sind die einzelnen Sequenzen vergrößerbar!

 


Monday, 22. February 2021 1122 km über Sahara-Sand / 1122 km over Sahara sand translate news

Zwar nicht über Nordafrika, aber dem Sand der Sahara, den die starke Südströmung in den letzten Tagen nach Europa getragen hat, konnte Robert Prat am Sonntag mit einer ASG 29E rund 1100 Kilometer erfliegen. Nach Start in Saint-Gaudens nutzte Prat die Leewellen der Pyrenäen für die Distanz zwischen Atlantik und Mittelmeer. Den größten Teil des Flugs verbrachte er in rund 5000 Metern Höhe über der Staubglocke. Mehr über den schnellen Flug mit 150 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit im Online Contest.
 
Not over North Africa, but the sand of the Sahara, which the strong southern current has carried to Europe in the last few days, Robert Prat was able to fly around 1,100 kilometers with an ASG 29E on Sunday. After starting in Saint-Gaudens the French pilot used the lee waves of the Pyrenees for the distance between the Atlantic and the Mediterranean. He spent most of the flight at around 5000 meters above the dust cover. More about the fast flight at 150 kph average speed in the online contest.
 

Saturday, 20. February 2021 Late Night Soaring: ein echtes Schmankerl für Runde fünf translate news

Mittlerweile hat der neugeschaffene YouTube Kanal vom SFZ Königsdorf und vom AFZ Unterwössen bereits über 800 Abonnenten. Bei jeweils bis zu knapp 800 live Zuhörern wurden die Videos der ersten Veranstaltungen zusätzlich schon teilweise über 3500mal angeklickt. Selbst die parallel statt gefundene Marslandung am vergangenen Donnerstag tat dem Interesse kaum Abbruch.
Nächste Woche erwartet Euch ein echtes Schmankerl: Hermann Trimmel und Wolfgang Janowitsch, nicht nur erfolgreiche Alpenflieger (erste FAI 1000er in den Alpen, sowie ersten 1500km in den Alpen und Europa), sondern auch ein überaus erfolgreiches Trainer-Trainee Gespann, welches bisher zu zwei Weltmeister- und fünf Europameistertiteln für Wolfgang führte.
Unter https://www.youtube.com/channel/UCTGeJxLmkAUI_GFLZ3IWdbA kann man sich sowohl die bisherigen Folgen anschauen, als auch den kommenden beitreten.

Mathias Schunk
 
Der zuvor besprochene Fluggebiet
wird mit Hilfe eine 3D Animation
eines Fluges „nachgeflogen“
Das Late Night Soaring Team
vom letzten Donnerstag: Simon
Lemmerer, Jan Lyczywek,
Jon Meis, Mathias Schunk
und Benny Bachmaier
Jon Meis zeigt Neuigkeiten
bei Top Meteo

 


Thursday, 18. February 2021 Segelfliegen zur Prime Time im TV translate news

Eine Folge für "Heimat der Rekorde" wurde in Königsdorf gedreht
Zweimal war das Segelflugzentrum Königsdorf im Jahr 2020 Schauplatz eines Fernseh Drehs. Im Gegensatz zu dem Dreh für Hubert ohne Staller im Juni, wo die Startbahn nur als Kulisse für eine Überholszene auf einer Strasse diente, stand im Oktober das Segelfliegen selbst im Vordergrund. Für die seit Anfang letzten Jahres laufende Serie des Bayerischen Fernsehen "Heimat der Rekorde", die über Rekorde jeglicher Art in Bayern berichtet, ging es dabei um den Europarekord, den Mathias Schunk im vorletzten Jahr aufgestellt hat. Ausgestrahlt wurde die Folge am 8.2. zur Prime Time um 20:15h.
Der Bericht, der allein der Flugaufnahmen sehenswert ist ist in der Mediathek unter folgendem Link abrufbar: https://www.br.de/mediathek/video/heimat-der-rekorde-der-weiteste-segelflug-europas-av:60264a38ebf231001aefec80
 
Mathias Schunk
 
 
Für den Beitrag über den
Europarekord wurden
tolle Flugaufnahmen gedreht.
 

Saturday, 13. February 2021 Late Night Soaring - Der Streckenflug-Stammtisch, geht in die vierte Runde translate news

Auch bei der zweiten gemeinschaftlichen SFZ Königsdorf/AFZ Unterwössen YouTube Produktion waren am vergangenen Donnerstag über 600 Zuschauer live dabei.
Johannes Achleitner berichtet zunächst über die Entwicklung eines völlig neuartigen Flügelkonzepts eines formvariablen Flügel, bevor es in die übliche Gebietsbesprechung ging, die sich diesmal um die bayerischen Alpen zwischen Kufstein und Lechtal drehte.
Unter https://www.youtube.com/channel/UCTGeJxLmkAUI_GFLZ3IWdbA werden alle Veranstaltungen auch im Nachhinein abrufbar sein, genau wie auch die erste interne Zoomveranstaltung zum Thema Engadin. Dazu werden auch jeweils wichtige Dateien zu den Veranstaltungen, wie z.B. die Karten mit den Meldepunkten der Innsbrucker Lotsen und die zugehörige Wegpunktdatei abrufbar sein.
Wie geht`s weiter?
Immer Donnerstag Abend um 20:30h auf o.g. Kanal, wo auch vorab immer die anstehenden Themen veröffentlicht werden, sobald sie intern abgestimmt sind. Es werden immer bestimmte Fluggebiete hinsichtlich deren Besonderheiten, wie Außenlandemöglichkeiten, Flugtaktische Varianten und spezielle Wetter- und Windsysteme durchleutet werden. Geplant ist, dass, wie bisher jedesmal auch ein Gastredner dabei sein wird.
Nächste Woche gibt es zunächst Neuigkeiten aus dem Hause top meteo zu erfahren, bevor dann zwischem Wilder Kaiser und Grimming bei Niederöblarn geflogen wird.
 
Mathias Schunk
 
Mathias Schunk bei der
Begrüßung zur dritten
Episode von late night soaring.
Johannes Achleitner referiert
über das Milan Projekt
mit einem formvariablen Flügel.
Nikolai Wolf bei der
Erklärung der üblicherweise
besten Routen.

 


Saturday, 06. February 2021 Late Night Soaring - Der Streckenflug-Stammtisch, immer Donnerstags um 20:30h translate news

Nachdem die Königsdorfer- Unterwössener Gemeinschaftsproduktion einer neuartigen Online Streckenflug Weiterbildung vom anfänglichen internen Zoom Meeting auf einen YouTube Kanal umgezogen ist, konnten gestern, am 4.2. gleich 680 Teilnehmer begrüßt werden. Offensichtlich wurde mit diesem Medium der Zahn der Zeit genau getroffen.
Thema war diesmal "In und um Innsbruck herum", wobei mit Dominik Stifter der Chef von Innsbruck Approach allen Zuschauern für Fragen zu der überaus komplexen Luftraum Situation zur Verfügung stand. Hierbei konnte sicherlich eine win-win Situation erzielt werden, viele Berührungsängste und Unsicherheiten den Piloten, die seit ihrer BZF Prüfung keinen komplexen Funkverkehr mehr gemacht haben, genommen werden und viel zum gegenseitigen Verständnis beigetragen werden.
Unter https://www.youtube.com/channel/UCTGeJxLmkAUI_GFLZ3IWdbA werden alle Veranstaltungen auch im Nachhinein abrufbar sein, genau wie auch die erste interne Zoomveranstaltung zum Thema Engadin. Dazu werden hier wichtige Dateien zu den Veranstaltungen, wie z.B. die Karten mit den Meldepunkten der Innsbrucker Lotsen und die zugehörige Wegpunktdatei abrufbar sein.
Wie geht`s weiter?
Ab sofort immer Donnerstag Abend 20:30h auf o.g. Kanal, wo auch vorab immer die anstehenden Themen veröffentlicht werden, sobald sie intern abgestimmt sind. Es werden immer bestimmte Fluggebiete hinsichtlich deren Besonderheiten, wie Außenlandemöglichkeiten, Flugtaktische Varianten und spezielle Wetter- und Windsysteme durchleutet werden. Geplant ist, dass, wie bisher jedesmal auch ein Gastredner dabei sein wird. Ohne zu viel versprechen zu wollen, es haben sich hierfür schon einige sehr namhafte Piloten bereit erklärt.
 
Mathias Schunk
 
Die Protagonisten des Late Night Soaring Streckenflug Stammtisches.
Bei der 3D Fluganalyse und bei der Besprechung eines Cockpit Videos.
An der Nordkette bei Innsbruck
 

Peter H. Braasch
Deutscher Wetterdienst
IMI Gliding
Segelflugschule Wasserkuppe
Jonker Sailplanes
Bürklin
M+D Flugzeugbau
LXNAV
Clouddancers
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
binder
Tost
Cobra Trailer
DG Flugzeugbau
Bitterwasser
Rent a Glider
Air Avionics
HPH
Alexander Schleicher
WINTER Instruments
TopMeteo
LANGE Aviation GmbH
Siebert
ILEC
FLIGHT TEAM