OLC-Magazine... powered by Bürklin


Monday, 12. April 2021 Launch of the OLC leagues 2021 translate news

All OLC leagues will start on 15/16 May with the first round.
The last round will be flown on 21/22 August.
It concerns -
Germany: Segelflug-Bundesliga, 2. Segelflug-Bundesliga, Quali-Liga, Landes-Klassen, U25 Junioren-Liga
The Netherlands: OLC-League, U25 Junior League
Canada: OLC League
USA: Gold League, Silver League, U25 Junior League


Saturday, 10. April 2021 Neu im OLC: Rookie-Wertung - Als Neuling gleich groß rauskommen translate news

Steigst du gerade in den Streckensegelflug ein, bist stolz auf dein erstes 200er? Dann bist du im OLC ein Rookie und kannst dich jetzt in einer eigenen Wertung mit anderen Streckenflugeinsteigern messen – egal ob Junior oder Spätberufener.
Mit der Rookie-Klasse hat der OLC jetzt eine neue Vergleichsmöglichkeit für alle geschaffen, die ihre ersten Schritte in den sportlichen Segelflug unternehmen. In der Rookie-Wertung hast du damit als Einsteiger sofort die Chance, dich ganz vorn zu platzieren. Frustierendes Suchen der eigenen Platzierung am Ende der Tageswertung hinter all den erfahrenen Streckenfüchsen gehört damit zur Vergangenheit.

Ein Rookie bist du, wenn du bisher im OLC noch keinen 300-km-Flug gemeldet hast, Flüge mit Begleitern (Fluglehrer/Trainer) zählen hierbei nicht. Die Rookie-Wertung selbst erfolgt über drei einsitzige Flüge, die nach den Regeln des OLC plus gewertet werden. Damit hast du als Vereinspilot noch einmal mehr Chancen. Und wenn’s richtig läuft, wirst du der Rookie Campion 2021.

Gerhard Marzinzik


Saturday, 10. April 2021 New in the OLC: Rookie rating - Make it big as a newbi translate news

Are you just getting into long distance gliding, are you proud of your first 200 k? Then you are a Rookie in the OLC and can compete with other newcomers to cross-country flights in your own rating – regardless of whether you are a junior or late-career.

With the Rookie class, the OLC has now created a new comparison option for everyone who is taking their first steps into sporty gliding. In the Rookie classification, as a beginner, you have an immediate chance of placing yourself at the front. Frustrating search for your own position at the end of the day's ranking behind all the experienced foxes is a thing of the past.

You are a Rookie if you have not yet registered a 300 k flight in the OLC; flights with companions (flight instructors or trainers) do not count here. The Rookie scoring itself takes place over three single-seat flights, which are rated according to the rules of the OLC plus. This gives you even more chances as a club pilot. And if it goes right you will be the Rookie Campion in 2021.

Gerhard Marzinzik


Friday, 09. April 2021 New from Jonker Sailplanes: JS2 Revenant translate news

Jonker Sailplanes has completed the development of their most advanced glider designed to date – the JS2 Revenant.  Uys Jonker, JS’s CEO, had the privilege to undertake the maiden test flight on 26 March 2021, while the marketing team broadcasted the event live across the globe.

“This glider was designed to meet and exceed the expectations of all pilots looking for a self-launcher – great handling, great engine performance and easy to operate.  Imagine a glider with modern Open Class performance, handling like an 18m glider and controls as light as a 15m glider – that is the JS2!”, Uys said.  

AP Kotze, JS 2 Revenant Project manager, added that the most important aspect during the development was the people behind the scenes. “I cannot have asked for a more engaged and committed R&D team – this made it possible to deliver a product as spectacular as the JS2 Revenant…”

According to Attie Jonker, Chief Design Engineer, the engineering attention to detail and elegant solutions to previously challenging areas make the JS2 extraordinary.  “The main goals were to deliver a glider meeting the most demanding customer expectations in a self-launcher.  A huge effort also went into ‘design for manufacturing’ and to improve the maintainability.”

The JS2 is arguably the most beautiful glider on the market – no other self-launch glider can boast with these slim and aerodynamically refined lines. “It was a challenge to design a fuselage with drag less than the proven JS1 while hosting a powerful 65hP fuel-injected engine.” Johan Bosman explained.

Within a week after the maiden flight, on the brink of the Easter long weekend, the JS2 did the first take off under its own power– adding some unexpected significance to the name Revenant.
 

 


Friday, 09. April 2021 Neu von Jonker Sailplanes: JS2 Revenant translate news

Jonker Sailplanes hat die Entwicklung seines bislang neusten und modernsten Segelflugzeugs  - der JS2 Revenant abgeschlossen. Uys Jonker, CEO von JS, hatte das Privileg, am 26. März 2021 den Erstflug durchzuführen, während das Marketing-Team die Veranstaltung weltweit live übertrug.
 
„Dieser Eigenstarter wurde entwickelt, um den Erwartungen aller Piloten gerecht zu werden, die einen einfach zu handhabenden Eigenstarter, mit einer starken Motorleistung und einer komfortablen, einfachen Bedienung haben wollen. Stellen Sie sich ein Segelflugzeug mit einer guten Offene Klasse Leistung vor, das sich wie ein 18-Meter-Segelflugzeug verhält und sich so leicht und einfach fliegen läßt wie ein 15-Meter-Segelflugzeug - das ist der JS2! “, sagte Uys.
 
AP Kotze, Projektmanager von der JS 2 Revenant, fügte hinzu, dass der wichtigste Aspekt während der Entwicklung die Menschen hinter den Kulissen seien. "Ich hätte mir kein engagierteres Forschungs- und Entwicklungsteam wünschen können - dies ermöglichte es, ein Produkt zu liefern, das so spektakulär ist wie die JS2 Revenant ..."
 
Laut Attie Jonker, Chief Design Engineer, machen die technische Liebe zum Detail und die eleganten Lösungen für zuvor herausfordernde Detailaspekte die JS2 so außergewöhnlich. „Das Hauptziel war die Produktion eines Segelflugzeugs, das die anspruchsvollsten Kundenerwartungen in einem Selbststarter erfüllt. Es wurden auch große Anstrengungen unternommen, den Produktionsprozess dahingehend zu vereinfachen und zu verbessern, das sofort nach der Fertigstellung der Prototypen die Produktion voll anlaufen kann - „Design for Manufacturing“. Großer Wert wurde auch auf die einfache Wartung und Pflege aller Komponenten und Teile gelegt. “
 
Die JS2 ist wohl das schönste Segelflugzeug auf dem Markt - kein anderes selbststartfähige Segelflugzeug kann sich mit diesen schlanken und aerodynamisch raffinierten Linien messen. "Es war eine Herausforderung, einen Rumpf mit weniger Luftwiderstand als der bewährten JS1 zu konstruieren und gleichzeitig einen leistungsstarken 65-PS-Motor mit Kraftstoffeinspritzung und Propeller unterzubekommen." Johan Bosman erklärte.
 
Innerhalb einer Woche nach dem JS2 Jungfernflug im F-Schlepp, am  Anfang des langen Osterwochenendes, startete die JS2 zum ersten Mal aus eigener Kraft in den Himmel - was dem Namen Revenant (Zurückgekehrter) eine unerwartete Bedeutung verlieh.
 

 


Friday, 26. March 2021 Mit einer ASG 29 zum Sight Seeing über die Bucht von San Francisco translate news

Gestern gelang dem US-Amerikaner Ramy Yanetz der Knaller: Mit seiner ASG 29 schaute er für sein 337-km-Dreieck, insgesamt waren es 442 Kilomter, in der Bucht von San Francisco vorbei. Die spektakulären Ausblicke hielt er mit seinem iPhone fest und lud die Fotos gleich nach dem Direkt-Upload des Flugs aus dem LX 9000 zum OLC hoch. Rückseitenwetter hatte die außerordentlichen Bedingungen beschert. Ramy konnte nach dem Start in Byron dem zu verlockenden Wolkenhimmel Richtung Westen einfach nicht widerstehen. Bei seiner Bay Tour über Berkeley, Richmond und San Rafael genoss er dann die Ausblicke über die Bucht von San Francisco auf den Pazifik. Den einzigen Tiefpunkt des Fluges, der ihn später weiter in den Norden Kaliforniens führte, erlebte Ramy kurz dem Heimatplatz. Aus Platzrundenhöhe fand er aber unter den letzten Wolken wieder den Anschluss.
 
Blick zurück auf die Bucht
von San Sausalito aus.

Flugweg der Bay Tour.

Blick von nordöstlich
von Alameda.

 

 


 


Thursday, 25. March 2021 Direct upload LXNAV > OLC now active again translate news

In 2014, the OLC had introduced a preUpload service for LXNAV and two other partners, where one could the flight read out with the on-board computer and claim via WiFi directly to the OLC.
In the fall of 2019, after about five years of operation, the service was interrupted due to privacy concerns.
For this reason, the process was revised in recent weeks.
Now it is active again and one can, as it was the practice until fall 2019, upload the flight from a suitable LXNAV instrument to the OLC via WiFi again from now on.
In case of problems with the upload please send a mail to: help@onlinecontest.org

Thursday, 25. March 2021 Direktupload LXNAV > OLC ab sofort wieder aktiv translate news

In 2014 hatte der OLC für LXNAV und zwei weitere Partner einen preUpload-Service eingeführt, wo man den mit dem Bordrechner ausgelesenen Flug via WiFi direkt zum OLC melden konnte.
Im Herbst 2019, nach etwa fünf Jahren Betrieb, wurde der Service unterbrochen, weil es Bedenken wegen des Datenschutz gab.
Aus diesem Grund wurde in den letzten Wochen das Verfahren überarbeitet.
Jetzt ist es wieder aktiv und man kann, wie es bis Herbst 2019 Praxis war, ab sofort den Flug wieder von einem geeigneten LXNAV-Instrument zum OLC via WiFi hochladen.
Bei Problemen mit dem Upload bitte ein Mail an: help@onlinecontest.org

Wednesday, 24. March 2021 "Open in SeeYou" in the OLC translate news

We worked closely with the OLC team in the last weeks to bring “Open in SeeYou” functionality to OLC. It is now live on all systems! We’re excited to announce that you can benefit from this new functionality as well if you post about your flights a lot.
How does it work
Simply open a flight at OLC. In the top right corner, a SeeYou icon is available. If the pilot has allowed flights to be opened in SeeYou, the icon is alive and you can click on it. The example is shown in the image on the right.
For privacy reasons this feature is not enabled for everyone out of the box. If you want to allow others to open your flights directly in SeeYou Cloud from OLC, make sure to tick the checkbox “Allow others to open flights in SeeYou” when you submit a flight to the OLC next time. Or go to your OLC settings directly to enable it.
If you have problems to activate this checkbox, please send a mail with your first name, your surname and your birthday to: help@onlinecontest.org.
We will do it for you ;-)

Source: https://naviter.com/2021/03/open-in-seeyou/
 

Wednesday, 24. March 2021 "Open in SeeYou" im OLC translate news

In den letzten Wochen hat SeeYou eng mit dem Team des OLC zusammengearbeitet, um die Funktion "Open in SeeYou“ für den OLC bereitzustellen. Es ist jetzt auf allen Systemen live! SeeYou freut es, dass man von dieser neuen Funktionalität profitieren kann, wenn man häufig sich häufig mit Flügen beschäftigt.
Wie funktioniert das?
Man muss nur im OLC die Fluginfo eines Fluges öffnen.
In der oberen rechten Ecke ist nun ein SeeYou-Symbol verfügbar. Wenn der Pilot das Öffnen von Flügen in SeeYou zugelassen hat, ist das Symbol aktiv und man kann darauf klicken.
Das Beispiel ist im Bild rechts abgebildet.
Aus Datenschutzgründen ist diese Funktion aber nicht für alle sofort einsatzbereit. Wenn man anderen erlauben will, deine Flüge direkt in SeeYou Cloud vom OLC aus zu öffnen, dann aktiviere bitte das Kontrollkästchen "Anderen erlauben, Flüge in SeeYou zu öffnen", wenn du das nächste Mal einen Flug zum OLC hochlädst.
Oder gehe direkt zu deinen OLC-Einstellungen, um das Kontrollkästchen zu aktivieren.
Hast du Probleme, dieses Kontrollkästchen zu aktivieren, so sende bitte ein Mail mit deinem Vornamen, deinem Namen und deinem Geburtstag an: help@onlinecontest.org
Wir werden es dann für dich tun ;-)

Quelle: https://naviter.com/2021/03/open-in-seeyou/

Sunday, 21. March 2021 Late Night Soaring - noch zwei Wochen bis zur Sommerpause translate news

In der letzten Woche gab es ausnahmsweise sogar drei Late Night Soaring Ausgaben. Am Montag war der intern für den SFC Malmsheim geplante Vortrag "Wege nach Südfrankreich" von Markus Frank, ebenfalls live auf Late Night Soaring zu sehen. Mit Gerd Spiegelberg konnte noch ein weiterer Insider zum Thema gewonnen werden konnte, so dass man dem Ziel ein umfassendes Streckenflug Weiterbildungsportal zu werden, damit einen weiteren Schritt näher kam.
Die Flachlandtiroler wagten sich am Dienstag in die deutschen Mittelgebirge und die Mountains Edidiotion flog gemeinsam mit Bert Schmelzer durchs Rhein- und Rhonetal, nachdem zuvor Richard und Tim Stuhler ihr thermalmaps Projekt vorgestellt hatten.
Nächste Woche gibt es wieder "nur" die gewohnten zwei live Veranstaltungen auf https://www.youtube.com/channel/UCTGeJxLmkAUI_GFLZ3IWdbA wo man sich auch die bisherigen Folgen anschauen, als auch den kommenden beitreten kann.
Am kommenden Dienstag geht es um "Moderne Flugsicherheit für den Segelflug" und am Donnerstag wird Giorgio Galetto bei der "mountains edition" Weltmeister Nummer fünf zu Gast sein und gemeinsam mit den Moderatoren zwischen Karawanken und Etschtal fliegen, wo Giorgio auch auch schon mehrere 1200 km Flüge absolviert hat. Zuvor gibt es eine Erklärung und Checkliste, wie man mit Hilfe von OGN und Flarm Daten ein vermisstes Segelflugzeug möglichst schnell finden kann.
 
Mathias Schunk
 
Letzten Donnerstag ging es
gemeinsam mit Bert Schmelzer
zum Matterhorn
Am Dienstag geht
es um "Moderne Flugsicherheit
für den Segelflug"
Die Bergflieger nehmen sich
das Gebiet zwischen
Karawanken und Etschtal vor

 

Alexander Schleicher
Tost
Peter H. Braasch
DG Flugzeugbau
IMI Gliding
WINTER Instruments
Rent a Glider
M+D Flugzeugbau
LXNAV
Deutscher Wetterdienst
Bürklin
TopMeteo
binder
FLIGHT TEAM
Cobra Trailer
LANGE Aviation GmbH
navITer
Segelflugschule Wasserkuppe
Jonker Sailplanes
Bitterwasser
Air Avionics
Siebert
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
FLARM
HPH
ILEC
Clouddancers