OLC-Magazine... powered by Bürklin


Tuesday, 16. June 2020 3. Runde der Quali-Liga holen sich die Berliner vom BAEC-Mitte translate news

Die Wetterküche brodelte in der dritten Runde und brachte labile Luft, schwüle Hitze und Gewitter. Insofern waren die Möglichkeiten nicht üppig, aber Chancen gab es. Genutzt wurden sie nur in Teilen, so war die Beteiligung in der Quali-Liga und den Landesklassen eher gering. Während am Samstag im Südwesten Deutschlands die Punkte gemacht wurden, war im Osten Sonntag der Tag. Die Top Ten wurden fast ausschließlich bayrisch dominiert, der Berliner Verein BAEC-Mitte setzte sich hier jedoch mit knapp 300 Speedpunkten durch. Ebenso fällt in der Liste der bayrischen Vereine der Brandenburger FSC Kyritz auf. Nicht nur in dieser, sondern in bisher allen Runden liefern sie konsequent gute Flüge. So arbeiten sie sich in ihrer Landesklasse an die Spitze und in der Quali-Liga auf Rang 7.

Kein einfacher Einstieg für die Berliner
Richtig früh ging es nicht los. Der erste Starter meldet einen Hauch von Thermik und der Ventus muss nochmal Turbothermik ergänzen. Robin Förster steht noch am Boden und plant ein schönes 600er mit dem Ergebnis, dass ihn seine Vereinskameraden belächeln: “Sieht gut aus - auf der Karte.“ Erst kurz vor 13 Uhr kam er nach einem Absaufer -er war schlicht zu schwer- in die Luft. Nach Adam Riese hieß das für ihn einen sportlichen 100er Schnitt. Der erste Schenkel verlief zudem auch nur mäßig.
Teamwork gibt Aufwind
Im Team mit Funkkontakt konnte man sich unterstützen. Nach der ersten Wende findet Horst eine hervorragende Linie, der sie eine Weile folgen können. Sie endet jedoch im Blauen. Trotzdem findet Robin immer bessere Steigwerte, kann seinen Schnitt erhöhen und kämpft sich weiter zur zweiten Wende. Martin Toepelmann und Horst von Schaewen fliegen „als Späher“ bereits Richtung Zauberwald (Polen). Flusen-Aufreihungen und Rückenwind beflügeln über diesem Streckenabschnitt. Und so wird es vielleicht doch noch möglich die gestellte Aufgabe zu schaffen. Die Zeiger auf der Uhr schreiten unerbittlich voran. Mittlerweile ist es 18:30 Uhr. Die Bärte werden müde und Robin zu schwer. Er lässt den Wasserballast komplett ab. Am Ende schafft er sein gestecktes Ziel und fliegt gegen 20:00 Uhr am Heimatplatz ein. Er selber sagt, dass er sich ohne „die Alternative im Rücken“ nicht auf dieses Abenteuer eingelassen hätte.
Rundenwertung Quali-Liga: 1. BAEC-Mitte (BL) 296,53 Speed/50 Punkte, 2. SFG Werdenfels (BY) 281,99 Speed/49 Punkte, 3. FSG Hammelburg (BY) 275,57 Speed/48 Punkte
Tabellenstand Quali-Liga nach Runde 3: 1. SFV Mannheim (BW) 111 Punkte, 2. FSV Neustadt/Weinstr (RP) 92 Punkte, 3. LSV Mönchsheide (RP) 91 Punkte 

Text: Stephanie Keller (OLC-Redaktion)
Fotos: Robin Förster
11 Uhr am Start sieht noch nicht
einladend aus
 
Martin auf der südlichen
Route unterwegs
Robins Endanflug gegen 20 Uhr
 
 

Peter H. Braasch
Bürklin
ILEC
TopMeteo
LXNAV
FLIGHT TEAM
Alexander Schleicher
IMI Gliding
Tost
Cobra Trailer
HPH
Bitterwasser
M+D Flugzeugbau
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Air Avionics
Fliegerstrom
LANGE Aviation GmbH
Siebert
Deutscher Wetterdienst
Jonker Sailplanes
WINTER Instruments
DG Flugzeugbau
TQ Avionics
Segelflugschule Wasserkuppe
binder
Rent a Glider
Clouddancers