OLC-Magazine... powered by Bürklin


Friday, 24. July 2020 DWD-Wetterprognose zur Segelflug-BUNDESLIGA Runde translate news

herausgegeben am 24.07.2020 um 14.00 Uhr GZ
Am SAMSTAG ist verbreitet schwacher Hochdruckeinfluss wetterbestimmend und die im Norden zunächst noch feuchte Luftmasse trocknet allmählich ab. Auch im Süden kann sich meist trockenere Luft durchsetzen. Nur im äußersten Südosten bleibt die Luftmasse bis zum Abend noch etwas feuchter und labil geschichtet. Mit auf Südwest drehender Strömung fließt sehr warme Luft ein. Im Laufe des Nachmittags zieht im Westen die Warmfront eines Tiefs zwischen Island und Schottland auf. Dabei wird vor allem im Nordwesten wieder hochreichend feuchte Luft heranführt.
Am SONNTAG schwenkt ein Trog nach Dänemark, sodass die Strömung wieder auf westliche Richtung dreht. Die eingeflossene feuchte Luftmasse ist anfangs vor allem in der Nordhälfte des Landes, am Nachmittag auch im Südosten hochreichend labil geschichtet, sodass sich teils hochreichende Konvektion ausbildet. Das inzwischen okkludierte Frontensystem greift bis auf die mittleren Landesteile über. Frontrückseitig fließt wieder trockenere und etwas kühlere Luft ein, die von Westen her stabilisiert wird.
SEGELFLUGPROGNOSEN:
Bereich Nord (GAFOR-Gebiete 00 bis 23 und 31 bis 36)
Am SAMSTAG wird sich im Osten überwiegend gute, im Westen mäßige Thermik entwickeln. Im Osten steigen die Untergrenzen der CU bis zum Nachmittag auf 1500-1800 m, im Westen auf 1000-1400 m. Im Osten stören zeitweise abschirmende Wolkenfelder, im Westen wird die Thermik von Westen her zunehmend durch Abschirmung und zeitweilige Niederschläge gestört.
Am SONNTAG ist in der Osthälfte durch Abschirmung und Niederschläge kaum mit nutzbarer Thermik zu rechnen, rückseitig der Front kann sich im Westen zeitweilig mäßige, nach Süden hin gute Thermik entwickeln, die allerdings auch noch durch abschirmende Wolkenfelder und Überentwicklungen immer wieder gestört wird. Die CU-Basen steigen im Norden auf 1200-1400 m, im Süden auf 1500-2000 m.
Bereich Mitte (GAFOR-Gebiete 24 bis 28 sowie 37 bis 64)
SAMSTAG: Durch Abschirmung verzögert einsetzende, meist mäßige CU-Thermik, westlich des Rheins durch einzelne Überentwicklungen gestört.
SONNTAG: Keine nutzbare Thermik aufgrund von Abschirmung und häufigen Überentwicklungen.
Bereich Süd (Alpen und das Alpenvorland (GAFOR-Gebiete 71 bis 84 sowie angrenzende Alpenländer)
Am SAMSTAG gute Wolkenthermik. Thermikbeginn gegen 9 UTC.
Am SONNTAG abgeschirmt, keine nutzbare Thermik.
 
Weitere Informationen zum Deutschen Wetterdienst (DWD) und seinen Dienstleistungen finden sich hier.

 


Bürklin
ILEC
Peter H. Braasch
Fliegerstrom
FLARM
Segelflugschule Wasserkuppe
Deutscher Wetterdienst
Alexander Schleicher
Tost
Jonker Sailplanes
HPH
Rent a Glider
Siebert
Air Avionics
IMI Gliding
LANGE Aviation GmbH
LXNAV
Bitterwasser
WINTER Instruments
M+D Flugzeugbau
TQ Avionics
Cobra Trailer
FLIGHT TEAM
DG Flugzeugbau
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
TopMeteo
binder
Clouddancers