OLC-Magazine... powered by Bürklin


Monday, 07. September 2020 Schleichers erster Elektro-Eigenstarter AS 34 Me flügge translate news

Ein erschwingliches 18/15m-Segelflugzeug mit denen in dieser Kategorie üblichen Qualitäts- und Sicherheitsstandards, kombiniert mit einem kraftvollen Elektroantrieb, soll für Hobbypiloten und Vereine neue Möglichkeiten eröffnen. Das war die Idee zur Entwicklung der neuen AS 34 Me. Jetzt hat der Segler erstmals im Eigenstart vom Werksflugplatz „Huhnrain“ in Poppenhausen abgehoben – und das mit beeindruckenden Steigwerten von über 3 m/s.
Dabei ist die AS 34 Me die Adaption eines bewährten 18/15m-Seglers mit Starrprofil auf den bereits in der ASG 32 El verwendeten Elektroantrieb. Dieser allerdings mit geänderter Systemarchitektur, indem der ursprünglich zentral im Rumpf sitzende Akkublock in zwei separate Flügelbatterien aufgeteilt und mit dem erforderlichen Mehr an Leistung versehen wurde. Auf diese Weise ist ein unkomplizierter, alltagstauglicher Eigenstarter entstanden, der Dank der intuitiven Bedienung des Triebwerkes und den hervorragenden und gutmütigen Flugeigenschaften des Seglers das Fliegen zu jeder Zeit zum reinen Vergnügen macht.
 
 
Alexander Schleicher Segelflugzeugbau

   

 


M+D Flugzeugbau
Peter H. Braasch
Rent a Glider
Deutscher Wetterdienst
Bürklin
Siebert
binder
Air Avionics
FLIGHT TEAM
WINTER Instruments
DG Flugzeugbau
TQ Avionics
HPH
Segelflugschule Wasserkuppe
LXNAV
Cobra Trailer
Bitterwasser
LANGE Aviation GmbH
Tost
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Fliegerstrom
Alexander Schleicher
IMI Gliding
Clouddancers
TopMeteo
Jonker Sailplanes
ILEC