OLC-Magazine... powered by Bürklin


DWD-Wetterprognose zur Segelflug-BUNDESLIGA Runde Friday, 11. June 2021 translate news

herausgegeben am 11.06.2021 um 14.00 Uhr GZ
Am SAMSTAG zieht, ausgehend von einem skandinavischen Tief, eine schwache Kaltfront von Nordwest nach Südost über Deutschland hinweg. Dabei wird, mit Ausnahme des äußersten Südwestens, vorübergehend etwas kühlere und stabil geschichtete Meeresluft herangeführt. Vorderseitig der Kaltfront hält sich anfangs noch leicht labil geschichtete Warmluft, die sich vor allem noch in Sachsen, Bayern und dem Alpenraum bemerkbar macht, wo die Kaltfront erst am späteren Nachmittag/Abend hereinzieht. Der äußerste Südwesten verbleibt unter dem schwachem Einfluss eines Hochs bei Irland in stabil geschichteter Warmluft, welche sich am
SONNTAG wieder von West nach Ost auf ganz Deutschland ausweitet. Das zugehörige Hoch verlagert sich ebenfalls ostwärts und liegt mit seinem Schwerpunkt zum Abend über Nordwestdeutschland.
SEGELFLUGPROGNOSEN:
Bereich Nord (GAFOR-Gebiete 00 bis 23 und 31 bis 36)
Am SAMSTAG kann sich im Westen mäßige Wolkenthermik entwickeln, die zerrissen ist. Ansonsten kann sich durch Abschirmung sowie Niederschlägen und einzelnen Überentwicklungen keine nutzbare Thermik entwickeln.
Am SONNTAG wird mäßige, im Osten auch mäßige bis gute Wolkenthermik erwartet, die gebietsweise durch Ausbreitung gestört sein wird.
Bereich Mitte (GAFOR-Gebiete 24 bis 28 sowie 37 bis 64)
Am SAMSTAG ist die Thermikentwicklung von Norden her, und dies vor allem in Hessen, Thüringen, Franken und Sachsen, durch dichtere abdeckende Wolkenfelder stark gedämpft. Dazu ist sie durch den lebhaften Nordwestwind oft zerrissen und in Sachsen zudem noch durch Überentwicklungen gestört. Lediglich im Südwesten kann lokal auf mäßige nutzbare Wolkenthermik gehofft werden.
Am SONNTAG Warmluftadvektion. Im Südwesten meist nur geringe bis mäßige Blauthermik, die durch eine tiefliegende Inversion bereits bei rund 1000 m endet. Im Osten liegt die Inversion höher. Hier kann sich mäßige CU-Thermik entwickeln, wobei der CU an der Inversion jedoch zur Ausbreitung neigt.
Bereich Süd (Alpen und das Alpenvorland (GAFOR-Gebiete 71 bis 84 sowie angrenzende Alpenländer)
Am SAMSTAG kann sich mäßige Wolkenthermik entwickeln. Im Osten kann diese jedoch durch mittelhohe abschirmende Wolkenfelder beeinträchtigt sein. Im Westen ab Mittag durch aufkommende Überentwicklungen, die sich nach Südosten ausbreiten, gestört.
Am SONNTAG an der Donau gute Wolkenthermik, nach Süden zu später einsetzend und aufgrund von stärkerem Bedeckungsgrad meist mäßig.
 
Weitere Informationen zum Deutschen Wetterdienst (DWD) und seinen Dienstleistungen finden sich hier.

 

 





 


Bürklin
TopMeteo
WINTER Instruments
Cobra Trailer
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Clouddancers
binder
Peter H. Braasch
Air Avionics
LXNAV
Rent a Glider
DG Flugzeugbau
Deutscher Wetterdienst
navITer
Alexander Schleicher
FLARM
M+D Flugzeugbau
Tost
ILEC
Bitterwasser
Jonker Sailplanes
Siebert
HPH
IMI Gliding
Segelflugschule Wasserkuppe
LANGE Aviation GmbH
FLIGHT TEAM